Schnelle Lieferung
Versandkostenfrei in Deutschland schon ab € 90,--
Spitzenwein zum fairen Preis
Kunden Hotline: 0 52 42 - 40 64 85

Bretz | Dornfelder mild

Bretz | Dornfelder mild
6,45 € *
Inhalt: 0.75 Liter (8,60 € / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, DE: 1- 4 Tage | EU: 2 - 7 Tage

  • brz16008
  • 1,60 kg
Der liebliche Dornfelder vom Weingut Bretz ist mild und samtig und zeichnet sich durch sein... mehr
Produktinformationen "Bretz | Dornfelder mild"
Der liebliche Dornfelder vom Weingut Bretz ist mild und samtig und zeichnet sich durch sein fruchtiges Aroma nach Johannisbeeren, Brombeeren und Holunder, welches von einer würzigen Note untermalt wird, aus.
 
Ein unkomplizierter Rotwein in dunkler Farbe, der zu dunklem Fleisch, Gemüsegerichten und zum Käse gut harmoniert.
Weinart: Rotwein
Jahrgang: 2016
Geschmack: Lieblich
Weinstil: mild
Land: Deutschland
Anbauregion: Rheinhessen
Anbaugebiet: Bechtolsheimer Petersberg
Rebsorte: Dornfelder
Qualitässtufe: Qualitätswein
Alkohol: 9.5% Vol.
Restzucker : 55 g/l
Restsäure : 5.2 g/l
Trinktemperatur : 17° C
mindestens Lagerfähig bis: 2022
Zutaten: enthält Sulfite
Allergene: Kann Spuren von Schwefel, Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten
Hersteller Bretz
Weingut Ernst Bretz, Langgasse 35, 55234 Bechtolsheim, Deutschland
Weiterführende Links zu "Bretz | Dornfelder mild"
Derzeit liegt noch keine Bewertung von.
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Bretz

Horst Bretz ist die treibende Kraft im Keller, während Bruder Harald Bretz die rund 40 ha Weinberge, die sich auf insgesamt vier Gemeinden verteilen, liebevoll betreut. Stillstand kennt man in dem dynamischen Betrieb nicht. Hand in Hand sind Tradition und moderne Technik in allen Bereichen zu finden. Viel Handarbeit sorgt für optimale Qualität.

Neben den trocken ausgebauten Weinen werden im Weingut Bretz nach wie vor auch viele Rebsorten feinherb, halbtrocken und lieblich ausgebaut. Gerade diese süffigen Qualitäten werden von vielen unserer Kunden sehr geschätzt, da sie von vielen Betrieben gar nicht mehr erzeugt werden.

 

Zuletzt angesehen