klimatisierte Lagerung
Gratisversand (D) schon ab 90 €
Newsletter abonnieren und von exklusiven Angeboten profitieren
Kunden Hotline: 0 52 42 - 40 64 85

Ornellaia e Masseto |Masseto 2018

899,00 € *
Inhalt: 0.75 l (1.198,67 € / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieblingsweinladen.de Bewertungen mit ekomi.de

verfügbar, Lieferzeit DE: 1- 4 Tage, Ausland 5 - 10 Tage

  • orn18100
  • 1,45 kg
Der Gutsdirektor von Ornellaia & Masseto,  Axel Heinz, beschreibt die Herstellung des Masseto... mehr
Produktinformationen "Ornellaia e Masseto |Masseto 2018"
Der Gutsdirektor von Ornellaia & Masseto,  Axel Heinz, beschreibt die Herstellung des Masseto als eine Abenteuer und eine ewig andauernde Entdeckungsreise. Niemand, so sagt er, hätte an den unfassbaren Erfolg eines sensiblen Merlot in diesem Weinberg geglaubt.
 
Nachdem 2017 ein eher trockenes Jahr war, gab es zu Beginn des Jahres 2018 eher kaltes Wetter und sogar ein wenig Schnee zu verzeichnen. Hinweise, daß sich die Rahmenbedingungen etwas normalisieren würden. Im März gab es jedoch einen Umschwung und es kam zu einem der regenreichsten Frühjare in der Historie des Masseto. Hinzu kamen ungewöhnlich hohe Temperaturen, die für eine rasche Vegetation sorgten, so dass der Frühjahresschnitt zur Ausrichtung der Laubwand präzise geplant und schnell durchgeführt werden musste.
 
Im Mai normalisierten sich die Temperaturen zwar, jedoch hatten die großen Regenmengen zu hohem Risiko von Krankheiten wie dem falschen Mehltau geführt. Dies erforderte einen hohen Pflegeaufwand an den wenigen regenfreien Tagen, um die Trauben gesund zu halten.
 
Ein sonnenverwöhnter Juli sorgte für eine kurze Atempause, bevor der Reifebeginn ab dem 22. Juli zu verzeichnen war.
 
Der warme August mit etwas Regen um die Monatsmitte verhinderte einen möglichen Wasserstress. Die Entwicklung der Zucker und Säurewerte nahm eine mäßige Entwicklung, dafür fielen die Beeren etwas größer als in den Vorjahren aus.
 
Am 31. August 2018 konnte mit der Lese der jüngeren Reben begonnen werden, etwas später, am 6. September, wurde dann mit den älteren Rebstöcken fortgefahren. Die unterschiedlichen Parzellen wurden speziell markiert, was die Lese bis Anfang Oktober andauern lies. Insgesamt wurden 9 unterschiedliche Partien zur Weinbereitung eingebracht.
 
Vergoren wurden die entrappten und handsortierten Beeren schließlich in Betontanks, kleinere Mengen auch im Fass bei Temperaturen zwischen 25 und 30°C. Die Mazeration daurete zwischen 3 und 4 Wochen.  Die malolaktische Gärung fand anschließend in 100% neuen Eichenfässern statt. Die unterschiedlichen Partien wurden für ein Jahr separat gehalten.
 
Anschließend erfolgte die Assemblage und eine weitere Reifezeit von 12 Monaten in den Fässern. Vor dem Verkaufsstart durfte der 2018er Masseto dann wie üblich noch ein weiteres Jahr auf der Flasche reifen.
 
Verkostungsnotizen:
 
Axel Heinz – Gutsdirektor - Ornellaia e Masseto – Juli 2020:
„Der Masseto 2018 ist ein Wein, der seinem einzigartigen Terroir und dem Jahrgang absolut gerecht wird. Ein dunkler Wein mit ausdrucksstarker Nase aus vollreifen Kirschen, Pflaumen und würziger neuer Eiche. Am Gaumen
ist er gehaltvoll und vollmundig, wie man es von einem Masseto erwarten würde, er präsentiert aber zugleich eine feine, samtige Textur, die den Jahrgang 2018 ausmacht. Der Abgang ist sehr lang mit einem Hauch erfrischender Tannine. Ein besonders eleganter Jahrgang des Masseto, der Vollmundigkeit und Eleganz in sich vereint.“
 
James Suckling - 98 Punkte:
"3. Feb, 2021 – This is extremely perfumed with flowers, cherries and blackberries, as well as hints of lavender. It’s full-bodied, yet so refined, linear and racy. Pure silk. The texture is every so polished. Succulent and subtle fruit at the end. New wood showing now. A sophisticated Masseto that shows balance and harmony. Builds with tannins at the finish. Needs time to come completely together. Try after 2025."
 
 
Falstaff : 99 Punkte
Robert Parker : 97 Punkte
James Suckling : 98 Punkte
Vinous - Antonio Galloni : 98 Punkte
Weinart: Rotwein
Jahrgang: 2018
Geschmack: trocken
Land: Italien
Anbauregion: Toskana
Anbaugebiet: Bolgheri
Rebsorte: Merlot
Ausbau: Barrique
Nettoinhalt : 0.75 l
Alkohol: 14.5% Vol.
Verschluss: Naturkork
Trinktemperatur : 16° C
mindestens Lagerfähig bis: 2036+
Zutaten: enthält Sulfite
Allergene: Kann Spuren von Schwefel, Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten
verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Ornellaia e Masseto
, , Località Ornellaia 191, 57022 Cstagneto Carducci - Fraz. Bolgheri, , Italien, , ,
Weiterführende Links zu "Ornellaia e Masseto |Masseto 2018"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Ornellaia e Masseto

Die Geschichte von Ornellaia reicht bis ins Jahr 1981 zurück. Der Marchese Lodovico Antinori gründete seiner Zeit die Kellerei und brachte  1985 den ersten Jahrgang des inzwischen legendären Ornellaia auf den Markt. 1991 nahm der legendäre französische Winmaker Michel Rolland seine Arbeit als technisch-önologischer Berater auf. Anfang der 1990er Jahre kommt dann zunächst der Le Volte dell'Ornelaia auf den Markt, gefolgt vom heutigen Zweitwein Le Serre Nuove dell'Ornellaia. Darüber hinaus kommt es in der 2. Hälfte der 90er Jahre zu einem Teilverkauf der Kellerei. Der bekannte kalifornianische Weinproduzent Robert Mondavi erwirbt zunächst einen Minderheitsanteil. 2002 übernimmt Mondavi dann zunächst alle Anteile und veräußert einen 50% Anteil an die Familie der Marchesi de Frescobaldi. Nach dem Verkauf der Robert Mondavi Corporation an den Giganten Constellation Brands erwirbt die Familie Frescobaldi die Anteile komplett und ist seitdem alleiniger Eigentümer von Ornellaia. Etwa zu dieser Zeit nimmt der Önologe Axel Heinz seine Arbeit als festangestellter Önologe und als Produktionsleiter auf.

Die Philosophie von Ornellaia

Vorzüglichkeit - das Streben nach dem Besten, so könnte man die Arbeit auf Ornellaia e Masseto (so heißt die Kellerei seit 2012 offiziell) beschreiben. Es besteht ein Verbot für Schnelligkeit und Detailgenauigkeit ist gewünscht, denn nur so können Trauben von allerhöchster Qualität gelesen werden. Während der Lesezeit werden Analysen vorgenommen und auch regelmäßig Trauben verkostet, um die Reife der Tannine genau zu bestimmen und den optimalen Erntezeitpunkt zu bestimmen. Jede Traube muss danach einen doppelten Ausleseprozess durchlaufen. Zuerst wird die Qualität geprüft und anschließend werden die Trauben von allen Pflanzenresten berfreit.

Die Trauben eines jeden Weinbergs werden getrennt vergoren, damit jeder einzelne der mehr als 60 Basisweine seinen eigenen Charakter behalten soll und schlussendlich der Assemblage beisteuern soll. Erst nach einer 12 monatigen Reifezeit im französischem Barriqe werden die Basisweine für die Assemblage des ORnellaia ausgewählt.

Die Eigentümerfamilie Frescobaldi

Bereits seit 700 Jahren ist die Adelsfamilie Frescobaldi mit Weinbau, dem Streben nach Exzellenz, Innovation und Kreativität, aber auch mit dem Erhalt von Tradition verbunden. Zum Familienbesitzt zählen einige der besten Weingüter der Toskana wie Frescobaldi, Nippozano, CastelGiocondo, Pomino, Ammiraglia, Castiglioni, Remole, Danzante und Luce della Vite.

 

 

Zuletzt angesehen