Vollklimatisierte Lagerung
Ab 60 € frei Haus (nur DE)
Spitzenwein zum fairen Preis
Kunden Hotline: 0 52 42 - 40 64 85

Oliver Zeter | "Z" zwofünfzehn 1,5 L Magnum

Oliver Zeter | "Z" zwofünfzehn 1,5 L Magnum
31,19 € *
Inhalt: 1.5 l (20,79 € / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

verfügbar, Lieferzeit DE: 1- 4 Tage | Ausland: 2 - 7 Tage

  • oz420219
  • 3,60 kg
Das man auch in Deutschland fantastische Rotweine produzieren kann, das beweist Oliver Zeter mit... mehr
Produktinformationen "Oliver Zeter | "Z" zwofünfzehn 1,5 L Magnum"
Das man auch in Deutschland fantastische Rotweine produzieren kann, das beweist Oliver Zeter mit seinem "Z" zwofünfzehn mit Nachdruck.
 
Der Z-Rotwein wird aus den Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Syrah hergestellt. Die Trauben stammen aus alten Rebanlagen in der Mittelhaardt, die über leichte und schnell erwärmbare Böden mit Kieseleinlage verfügen. Konsequente Reduzierung des Ertrags und beste klimatische Bedingungen sorgen für einen Rotwein, der den internationalen Wettbewerb nicht scheuen muss.
 
Nach der Vinifizierung gelangt der Wein in Barriquefässer aus französischer Eiche. Dort wurde ein biologischer Säureabbauch durchgeführt auf den eine 12 monatige Reifezeit folgt. Nach dem Abfüllen auf die Flaschen durfte der Z-zwofünfzehn für weitere 12 Monate im Weingut auf reifen.
 
Der in tiefem Granatrot schillernde Rotwein verströmt im Glas wunderbare Aromen von Cassis, Pflaumen und dunklen Kirschen. Danach Anklänge von Vanille, Nelke, Pfeifentabak und ein Hauch Veilchen.
 
Am Gaumen voll, komplex mit Saft und Frucht. Samtweiches und perfekt eingebundenes Tannin. Elegant und vielschichtig mit ultra langem Finale.
 
Ein toller Solist für einen Abend mit Freunden oder am Kamin. Perfekt begleitet der Z Rindersteaks oder Filets, ein langsam gegartes Thomahawk oder saisonale Wildgerichte.
 
Weinart: Rotwein
Jahrgang: 2015
Geschmack: trocken
Land: Deutschland
Anbauregion: Pfalz
Anbaugebiet: Miittelhaardt
Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Syrah
Ausbau: Barrique
Nettoinhalt : 1.5 l
Alkohol: 13% Vol.
Restzucker : 0.4 g/l
Restsäure : 4.8 g/l
Verschluss: Naturkork
Trinktemperatur : 16 - 18° C
mindestens Lagerfähig bis: 2025
Zutaten: enthält Sulfite
Allergene: Kann Spuren von Schwefel, Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten
verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Zeter, Oliver
Eichkehle 25, 67433 Neustadt-Haardt, Deutschland
Weiterführende Links zu "Oliver Zeter | "Z" zwofünfzehn 1,5 L Magnum"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Zeter, Oliver

Oliver Zeter macht seine Leidenschaft zum Beruf

Eine ganz klassische Ausbildung zum Winzer durchlief Oliver Zeter, bevor er sich in Weinsberg zum Weinbautechniker schulen ließ. Spannende und lehrreiche Auslandsaufenthalte in Südafrika und Italien folgten. Doch gab es für den Pfälzer Zeter kein elterliches Weingut, welches er hätte übernehmen können. So, wie es viele seiner Kommilitonen aus der Studenzeit vorlebten.

Zunächst beschäftigte sich Oliver Zeter gemeinsam mit seinem Vater und seinem Bruder Christian mit dem Handel und vor allem dem Vertrieb von Wein. Heute leitet massgeblich Christian Zeter die im Familienbesitzt befingliche Vertriebs- und Handelsgesellschaft "Zeter-Weine", die erfolgreich eine Vielzahl von namhaften Weingütern vor allem aus Italien, Spanien und Übersee in Deutschland vertritt und vertreibt.

2005/2006 startet Oliver dann sein eigenes Projekt Weingut. Peú a peù kaufte er Rebflächen, aber auch Trauben aus Spitzenlagen, die Partner für ihn bewirtschaften.

Und Oliver macht sein eigenes Ding. Steckenpferde sind vor allem die Sauvignon Blancs, aber auch für Deutschland eher untypische Rebsorten wie Viognier oder Chenin Blanc.

Sein feines Gespür und seine Erfahrung im Weinhandel mit Spitzenweinen haben in kürzester Zeit zum Erfolg geführt. In kürzester Zeit präsentiert er heute Weine von absolutem Spitzenformat, die auch den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Weine, mit Leib und Seele.

Markant die Etiketten mit dem Bär. Eine Zeichnung des namhaften Pfälzer Malers Otto Dill, der diesen Bär mit menschlichen Gesichtszügen seinem Stammtischbruder und Freund  Walter Richard Baer, Oliver Zeters Urgroßvater, einst als Postkarte zukommen ließ.

 

Zuletzt angesehen